Über uns

Organisation

Ob Geschäftsstelle oder Präsidium, Gremium oder Beirat. An dieser Stelle finden Sie alle Informationen zu den Menschen hinter der DGN, zum organisatorischen Aufbau sowie ein übersichtliches Organigramm.

Download Organigramm

Präsidium

Prof. Dr. med. Christine Klein

Präsidentin

Tel.: +49 (0) 451 3101 8200
christine.klein@neuro.uni-luebeck.de

image/svg+xml Weitere Infos

Prof. Dr. med. Christine Klein

Präsidentin

Tel.: +49 (0) 451 3101 8200
Fax: +49 (0) 451 3101 8204
christine.klein@neuro.uni-luebeck.de

Universität Lübeck
Direktorin der Instituts für Neurogenetik
Leiterin der Sektion für Klinische und Molekulare Neurogenetik der Klinik für Neurologie
Ratzeburger Allee 160
23562 Lübeck

Prof. Dr. med. Christian Gerloff

Stellvertretender Präsident

Tel.: +49 (0) 40 7410 53770
gerloff@uke.de

image/svg+xml Weitere Infos

Prof. Dr. med. Christian Gerloff

Stellvertretender Präsident

Tel.: +49 (0) 40 7410 53770
Fax: +49 (0) 40 7410 56721
gerloff@uke.de

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Klinik und Poliklinik für Neurologie
Neues Klinikum O 10, 2. OG
Martinistraße 52
20246 Hamburg

Prof. Dr. med. Gereon R. Fink

Past-Präsident

Tel.: +49 (0) 221 478 4000
gereon.fink@uk-koeln.de

image/svg+xml Weitere Infos

Prof. Dr. med. Gereon R. Fink

Past-Präsident

Tel.: +49 (0) 221 478 4000
Fax: +49 (0) 221 478 7005
gereon.fink@uk-koeln.de

Uniklinik Köln
Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie
Kerpener Straße 62
50937 Köln

Prof. Dr. med. Gereon Nelles

Schriftführer

Tel.: +49 (0)221 943 8120
gereon.nelles@uni-due.de

image/svg+xml Weitere Infos

Prof. Dr. med. Gereon Nelles

Schriftführer

Tel.: +49 (0)221 943 8120
Fax: +49 (0)221 943 81219
gereon.nelles@uni-due.de

Neuromed-Campus Hohenlind
Werthmannstr. 1c
50935 Köln

Priv.-Doz. Dr. med. Gerhard J. Jungehülsing

Schatzmeister

Tel.: +49 (0)30 49 94 2388
Jan.Jungehuelsing@jkb-online.de

image/svg+xml Weitere Infos

Priv.-Doz. Dr. med. Gerhard J. Jungehülsing

Schatzmeister

Tel.: +49 (0)30 49 94 2388
Fax: +49 (0)30 49 94 2389
Jan.Jungehuelsing@jkb-online.de

Jüdisches Krankenhaus Berlin
Chefarzt der Klinik für Neurologie
Heinz-Galinski-Str. 1
13347 Berlin

Generalsekretär

Prof. Dr. med. Peter Berlit

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 30
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
berlit@dgn.org

Geschäftsstelle

Deutsche Gesellschaft für Neurologie
Reinhardtstr. 27 C
D-10117 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 30
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39

Geschäftsführung

Dr. Thomas Thiekötter

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 30
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
thiekoetter@dgn.org

Leitung Projekte & Administration

David Friedrich-Schmidt

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 30
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
friedrich-schmidt@dgn.org

Projekt- und Kongressmanagement

Antje Herwig-Landry

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 40
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
kongress@dgn.org

Tom Hasche

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 43
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
kongress@dgn.org

Editorial Office Leitlinien

Katja Ziegler

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 46
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
leitlinien@dgn.org

Sonja van Eys

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 45
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
leitlinien@dgn.org

Administration / Mitglieder-Service

Sylvia Platzbäcker

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 30
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
info@dgn.org

Philipp Feuerherm

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 31
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
info@dgn.org

Fortbildungsakademie

Tom Hasche

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 43
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
fortbildungen@dgn.org

Pressestelle

c/o albersconcept

Dr. Bettina Albers
Jakobstrasse 38
99423 Weimar
Tel.: +49 (0) 36 43 / 77 64 23
presse@dgn.org

DGN-Neurojobs

Katja Ziegler

Tel.: +49 (0) 30 531 43 79 46
Fax: +49 (0) 30 531 43 79 39
jobs@dgn.org

Beirat der DGN

Der Beirat hat die Aufgabe, das Präsidium in wichtigen Vereinsangelegenheiten zu beraten. Er unterrichtet sich regelmäßig über die Anliegen des Vereins und seine Aktivitäten. Dem Beirat der Deutschen Gesellschaft für Neurologie gehören laut Satzung der DGN an: der zuletzt aus dem Präsidium ausgeschiedene Past-Präsident als Vorsitzender des Beirats, ein vom Berufsverband Deutscher Neurologen e.V. (BDN) benannter Vertreter, ein vom Berufsverband Deutscher Nervenärzte e.V. (BVDN) benannter Vertreter, ein leitender Arzt einer neurologischen Abteilung, der von der „Kommission Leitende Krankenhausärzte der DGN“ benannt wird, je ein vom Präsidium benannter Vertreter ausgewählter Kommissionen des Vereins sowie vom Präsidium benannte Vertreter von Schwerpunktgesellschaften und von Assoziierten Gesellschaften, die sich mit speziellen Erkrankungen und Themen in der Neurologie befassen.

Delegierte der DGN

Die Delegierten der Deutschen Gesellschaft für Neurologie vertreten DGN-Interessen in anderen nationalen und internationalen Gesellschaften und berichten an den Vorstand.

  • Delegierte für internationale Gesellschaften

    World Federation of Neurology (WFN)
    Prof. Dr. med. A. C. Ludolph, Ulm

    European Academy of Neurology (EAN)
    Prof. Dr. med. Gereon R. Fink, Köln

    Movement Disorder Society (MDS)
    Prof. Dr. med. Dr. h.c. W. Oertel, Marburg

    Österreichische Gesellschaft für Neurologie (ÖGN)
    Prof. Dr. G. Höglinger, München

    European Committee for Treatment and Research in Multiple Sclerosis (ECTRIMS)
    Prof. Dr. med. Frauke Zipp, Mainz

    Union Européenne des Médecins Spécialistes (UEMS) – Monospeciality Section of Neurology
    Prof. Dr. med. S. Zierz, Halle (Saale)

  • Delegierte für nationale Gesellschaften

    Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlich-medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)
    Prof. Dr. med. H. Steinmetz, Frankfurt
    Prof. Dr. med. M. Kaps, Gießen

    Bundesärztekammer
    Prof. Dr. med. M. Grond, Siegen
    Prof. Dr. med. W. Nix, Mainz

    Arbeitsgemeinschaft Klinische Neurowissenschaften
    Prof. Dr. med. W. Hacke, Heidelberg
    Prof. Dr. med. Dr. h.c. W. Oertel, Marburg

    Deutsches Netzwerk für Versorgungsforschung (DNVF)
    Prof. Dr. med. R. Dodel, Marburg
    Prof. Dr. med. H. Hamer, Marburg

    Bundesverband Neurorehabilitation (BNR)
    Prof. Dr. med. O. Busse, Berlin

    Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.
    Prof. Dr. med. T. R. Tölle, München

    Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP)
    Prof. Dr. med. H. Steinmetz, Frankfurt
    Prof. Dr. med. Jens Volkmann, Würzburg

    DRG-Kommission von AWMF und BÄK
    Prof. Dr. med. R. Kiefer, Rotenburg
    Prof. Dr. med. M. Schilling, Münster

    GOÄ-Novellierung der BÄK
    Prof. Dr. med. R. Hagenah, Rotenburg
    PD Dr. med. H. Grehl, Duisburg

    Critical Incident Reporting System (CIRS) – Kommission der BÄK
    PD Dr. med. H. Grehl, Duisburg

    Deutsche AIDS-Gesellschaft
    Prof. Dr. med. G. Arendt, Düsseldorf

    Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin
    Prof. Dr. med. C. Weiller, Freiburg

    Deutsche interdisziplinäre Vereinigung für Intensivmedizin (DIVI)
    Prof. Dr. med. H. Topka, München
    Prof. Dr. med. T. Pfefferkorn, Ingolstadt

    Deutsche Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed)
    Prof. Dr. med. H. Audebert, Berlin

    Neuroonkologische Arbeitsgemeinschaft (NOA)
    Prof. Dr. med. U. Bogdahn, Regensburg

    Vertreter für die A-Kommission des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte
    PD Dr. med. S. Noachtar, München

    German Brain Immune Network (GEBIN)
    Prof. Dr. med. R. Gold, Bochum

    ORPHANET Deutschland – Netzwerk seltener Krankheiten
    Prof. Dr. med. L. Schöls, Tübingen

    Mitglieder der Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
    Prof. Dr. med. C. Weiller, Freiburg

Mitgliederversammlung

Informationen zu den Mitgliederversammlungen finden Sie im internen Bereich für Mitglieder.

Zum Mitgliederbereich

Ehrenmitgliedschaften

Ehrenmitglieder der Deutschen Gesellschaft für Neurologie haben sich in hervorragender Weise um die Ziele des Vereins verdient gemacht und werden auf Antrag des Vorstands durch die Mitgliederversammlung gewählt.

  • Ehrenvorsitzende

    Ehrenvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Neurologie können aus dem Kreis der Ehrenmitglieder auf gemeinsamen Vorschlag des Vorstands und des Beirats von der Mitgliederversammlung gewählt werden.

    Wilhelm Heinrich Erb
    Heidelberg, 1912 – 1921
    Wegbereiter einer selbstständigen Neurologie, maßgeblich an der Gründung des ersten neurologischen Journals (1891) und der ersten Fachvereinigung (Gesellschaft Deutscher Nervenärzte 1907) beteiligt. Forschungsinteressen vom Muskel bis zum Mittelhirn, unermüdlicher Einsatz für die Nachwuchssicherung. Wie viele Zeitgenossen und auch ärztliche Kollegen zeigte er deutliche antisemitische Ressentiments.

    Friedrich Schultze
    Bonn, 1920 – 1934

    Max Nonne
    Hamburg, 1925 – 1959
    Vorkämpfer für eine Autonomie des Fachs, die er in Hamburg erreichte. Internationale Anerkennung für Forschungen zum gesamten neurologischen Stoffgebiet. 1941 Denkschrift mit Tenor, dass die Beseitigung „absolut unwerten Lebens … ein nützlicher Akt“ sei, Beibehaltung dieser Auffassung nach 1945. Obwohl kein Nationalsozialist, ging sein Handeln über die zeittypische Mentalität des Wegsehens hinaus.

    Otfrid Foerster
    Breslau, 1933 – 1941
    Baute in Breslau eine neurologisch-neurochirurgische Behandlungs- und Forschungsstätte von Weltgeltung auf, starker Fokus auf Therapie und Rehabilitation. 17 Nobelpreis-Nominierungen, Mitherausgeber eines Handbuchs, Arzt Lenins. Patriotisch und deutschnational eingestellt, dennoch „persona non grata“ während der NS-Zeit. nsgesamt ambivalente Haltung zum Regime teilweise zwecks Schutz der Familie.

    Heinrich Pette
    Hamburg, 1957 – 1964
    Hamburger Grundlagenforscher und Kliniker mit Schwerpunkt Infektionskrankheiten des ZNS. 1933 Eintritt in die NSDAP, seit 1935 Zweiter Vorsitzender der linientreuen Gesellschaft Deutscher Neurologen und Psychiater (GDNP) und damit berufspolitisch einflussreichster Neurologe der NS-Zeit. 1950 zentral an der Neuformierung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie beteiligt und deren erster Präsident.

    Georges Schaltenbrand
    Würzburg, 1967 – 1979
    Bekannter Wissenschaftler und einflussreicher Lehrbuchautor. 1933-1936 Zugehörigkeit zu „Stahlhelm“ bzw. SA, 1937 NSDAP-Mitgliedschaft. Ab 1940 „Schaltenbrand-Experimente“ u. a. mit Übertragung von Liquor vermeintlich infizierter Affen auf psychiatrische Patienten, um Virus-Ätiologie der MS zu beweisen. Diese Versuche werden heute als inakzeptable fremdnützige Forschung an Vulnerablen verurteilt.

    Gustav Bodechtel
    München, 1981 – 1983
    Internistisch geprägter Neurologe, Autor einer viel benutzten „Differentialdiagnose neurologischer Krankheitsbilder“. Mitglied von SA, NSDAP, NS-Ärztebund. 1946 Entlassung als Direktor der II. Medizinischen Klinik Düsseldorf, auf Intervention des OB und nach Beibringung mehrerer „Persilscheine“ im selben Jahr Wiedereinstellung und Klassifizierung als „Mitläufer“. 1953-1967 Ordinarius in München.

    Klaus Joachim Zülch
    Köln, 1984 – 1988
    Herausragender Neurologe und Neuropathologe, schuf die Grundlage für die WHO-Klassifikation der Hirntumore. Als junger Mann enthusiastischer Parteigänger von SA und NSDAP, Assistent am KWI für Hirnforschung und Truppenarzt. 1947 in Hamburg entlassen, nach längerem Entnazifizierungsverfahren Einstufung als „Entlasteter“. Später Direktor eines Max-Planck-Instituts und einer Städtischen Klinik in Köln.

    Helmut J. Bauer
    Göttingen, 1990 – 2008
    Nach Emigration mit den Eltern in die USA 1932 Rückkehr nach Berlin zum Medizinstudium. 1940 deutscher Staatsbürger, 1941 Beitritt zur SS, später Waffen-SS. Nach Kriegsende lange interniert, schließlich als „Entlasteter“ entnazifiziert. Fortsetzung der Karriere in Hamburg, 1963 Berufung zum Lehrstuhlinhaber in Göttingen. Pionier der internationalen MS-Forschung mit vielen Ämtern und Auszeichnungen.

    Klaus Poeck
    Aachen, 2005 – 2006

    Stand: 2012
  • Ehrenmitglieder

    Ehrenmitglieder der Deutschen Gesellschaft für Neurologie haben sich in hervorragender Weise um die Ziele des Vereins verdient gemacht und werden auf Antrag des Vorstands durch die Mitgliederversammlung gewählt.

    Prof. Dr. Dr. h.c. FRCP Thomas Brandt
    seit 2010
    Institut für klinische Neurowissenschaften, Universitätsklinikum Großhadern, Marchioninistr. 15, 81377 München (Deutschland)

    Prof. Dr. med. Otto Busse
    seit 2012
    Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft e.V. (DSG) Reinhardtstr. 27 C, 10117 Berlin (Deutschland)

    Prof. Louis R. Caplan, M.D.
    seit 1993
    Beth Israel Beconess Med. Neurology, 330 Brookline Avenue, Boston MA 022155400 (USA)

    Prof. Dr. Karl Max Einhäupl
    seit 2018
    Charité – Universitätsmedizin Berlin, Charitéplatz 1, 10117 Berlin

    Prof. Dr. med. Andrew G. Engel
    seit 1994
    Direktor der Muskellaboratorien, Mayo-Clinic, Department of Neurology, Rochester, Minnesota 55901 (USA)

    Prof. Dr. med. Dr. h.c. Dipl. Psych. Werner Hacke
    seit 2014
    Neurologische Klinik, Universität Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 400, 69120 Heidelberg

    Mark Hallett, MD
    seit 2003
    Chief, Human Motor Control Section, National Institute of Neurological Disorders und Stroke, National Institute of Health, Building 10, Room 5N226, 10 Center Drive MSC 1428, Bethesda MD 10892-1428 (USA)

    Prof. Dr. med. Detlef Kömpf
    seit 2012
    FA für Neurologie, Praxis Dr. Rohrmoser/Int., Herderstrasse 5, 23564 Lübeck (Deutschland)

    Prof. Jes Olesen, M.D.
    seit 2007
    Department of Neurology, Glostrup Hospital, Nordre Ringvej, 2600 Glostrup, Copenhagen (Dänemark)

    Prof. Dr. med. Werner Poewe
    seit 2007
    Vorstand der Universitätsklinik für Neurologie, Medizinische Universität Innsbruck, Anichstr. 35, 6020 Innsbruck (Österreich)

    Prof. Dr. med. J.D. Radermecker
    seit 1986
    J.-van-Rijswiklaan 152, 2008 Antwerpen (Belgien)

    Letzte Aktualisierung: 2018
  • Verstorbene Ehrenmitglieder (Ernennung in chronologischer Reihenfolge)

    1907
    Victor Horsley

    1910
    Theodor Kocher
    Hermann Munk
    Conrad von Röntgen

    1913
    Paul Ehrlich
    Hans Horst Meyer
    August Paul von Wassermann

    1917
    Hermann Oppenheim

    1924
    Giovanni Mingazzini

    1926
    Salomon Eberhard Henschen

    1930
    Julius Wagner Ritter von Jauregg

    1932
    Harvey Cushing
    Charles Scott Sherington

    1952
    E. Adrian
    Percival Bailey
    A. Bethe
    Richard Henneberg
    W. R. Hess
    F. Hochstetter
    Gordon Holmes
    Egas Moniz
    L. R. Müller

    Cécile Vogt
    Gebürtige Französin, Studium/Promotion in Paris, eines von zwei weiblichen Ehrenmitgliedern der DGN. Gemeinsam mit ihrem Mann am Kaiser-Wilhelm-Institut für Hirnforschung u. a. Untersuchungen zu Kortex-Architektur, Corpus striatum, Lokalisationslehre. 1937 Übersiedelung nach Neustadt/Schwarzwald. Allein bis 1950 9 Nominierungen für den Nobelpreis, damit Wegbereiterin für Frauen in der Wissenschaft.

    Oscar Vogt
    Treibende Kraft bei der Entstehung des KWI für Hirnforschung in Berlin, bis 1937 Direktor. Forschungen primär zur Architektonik des gesunden Gehirns, zu „Elitegehirnen“ (Lenin) und positiver Eugenik. Kritiker des NS-Regimes und der Rassenhygiene, daher z. T. Attacken der SA auf die Einrichtung. Ab 1937 mit finanzieller Unterstützung der Familie Krupp Aufbau eines privaten Instituts im Schwarzwald.

    Viktor von Weizsäcker
    Neben Nonne und Foerster wichtigster deutscher Neurologe von 1920 bis 1950. Galt im Urteil von NS-affinen Kollegen als „politisch unzuverlässig“, befürwortete aber partiell das GzVeN und prägte den Terminus „Vernichtungslehre“. Formal Direktor des Forschungsinstitutes in Breslau, das in die „Begleitforschung“ zur „Euthanasie“ verwickelt war. 1947 Auseinandersetzung mit der NS-Zeit in einem Aufsatz.

    1953
    Stainley Cobb

    1954
    W. Reichardt

    Karl Kleist
    Von 1920 bis 1950 Lehrstuhlinhaber in Frankfurt/Main mit ambivalenter Haltung zum Nationalsozialismus: zum einen Einsatz für nichtarische Mitarbeiter und jüdische Patienten sowie Unterlaufen rassenhygienischer Maßnahmen z. B. durch Diagnosenverschleierung; zum anderen später Eintritt in NSDAP und NS-Ärztebund, Gutachter am EGOG, Militärpsychiater und Mitglied im Kuratorium des KWI für Hirnforschung.

    1956
    Siegfried Schönborn
    Seit 1899 Assistent bei Wilhelm Erb in Heidelberg, nach dem Ersten Weltkrieg zunächst Leiter eines Krankenhauses in Posen, dann Chefarzt und Direktor der Städtischen Kliniken Remscheid. Veröffentlichungen zum Liquor und eines „Klinischen Atlas der Nervenkrankheiten“. Aufnahme NSDAP 1937, Bekanntschaft mit Karl Fahrenkamp, der zeitweise als „Begleitarzt“ von Reichsführer-SS Heinrich Himmler wirkte.

    1959
    R. Garcin

    1960
    Ludo Baron van Bogaert
    M. Gozzano

    1962
    D. Couto
    Denny Brown
    Pierre Mollaret

    1966
    Ray D. Adams
    Th. Alajouanine
    Fritz Lüthy

    1970
    H. Fischgold
    R. Granit
    Henri Hécaen
    Stefan Környey
    Y. Uchimura

    1971
    E. A. Carmichael
    Ludwig Guttmann
    Arthur Kreindler
    Macdonald Critchley
    W. Penfield
    Sigvald Refsum
    Denis Williams

    1973
    A. Subirana

    1976
    Gustav Bodechtel

    Wilhelm Tönnis
    Wegbereiter der selbständigen Neurochirurgie in Deutschland. 1937 Extraordinarius und Leiter einer Abteilung für Tumorforschung am KWI in Berlin. Mitglied NS-Fliegerkorps, NSDAP, NS-Ärztebund, beratender Neurochirurg der Luftwaffe mit besten Beziehungen. Nach Kriegsende inhaftiert, leugnete er die Zugehörigkeit zu NS-Gliederungen, wurde entlastet und fasste beruflich als Ordinarius rasch wieder Fuß.

    1978
    Klaus Joachim Zülch

    Richard Jung
    Stipendiat der Rockefeller-Stiftung und Mitarbeiter am KWI für Hirnforschung in Berlin. Ab 1934 SA-Mitglied, deswegen 1945 Entlassung in Freiburg, auf Intervention des Dekans rasche Wiedereinstellung und Fortsetzung der Karriere bis zum Ordinariat und Direktorat der Klinik. Pionier der elektrophysiologischen Diagnostik, 1950 Mitbegründer EEG-Gesellschaft, später Präsident und Ehrenmitglied der DGN.

    Paul Vogel
    Ab 1934 Leiter der Neurologischen Klinik am Hansaplatz in Berlin, 1941 Ruf nach Heidelberg und Ausbau der dortigen Wirkungsstätte zur vollwertigen Neurologischen Klinik. 1933 Mitglied NS-Ärztebund, 1937 NSDAP. Von fachpolitischen Kreisen wurde er als „politisch zuverlässig“ angesehen, „seine“ Klinik in Berlin erstellte etliche Gutachten für Erbgesundheitsgerichte. 1946 Einstufung als „Mitläufer“.

    1979
    Eberhard Bay
    Nach Assistenz-/Oberarzttätigkeit in Berlin und Heidelberg 1955 Berufung auf den Lehrstuhl für Innere Medizin und Neurologie der Medizinischen Akademie Düsseldorf, später Direktor der unabhängigen Neurologischen Klinik. 1933 Sturmarzt NS-Kraftfahrerkorps, 1937 Eintritt NSDAP, Ende der 1930er-Jahre mindestens einmalig Gutachter am Erbgesundheitsgericht mit Bestätigung der Sterilisationsindikation.

    Hans-Robert Müller
    Nach Ausbildung in Würzburg 1936 Chefarzt der Neurologischen Abteilung/Allgemeines Krankenhaus St. Georg in Hamburg. 1937-39 Obersturmführer beim NS-Fliegerkorps, 1937 NSDAP-Mitglied. Akten im Staatsarchiv Hamburg belegen ein langes Entnazifizierungsverfahren, deswegen erst 1948 Wiederaufnahme der Leitungstätigkeit. Zunächst Dozentur, ab 1959 apl. Professur für Neurologie/Innere Medizin in Hamburg.

    1980
    Heinrich Kalm
    Herta Lange

    1981
    Karl-Ernst Pass

    Hans Kuhlendahl
    Nach Ausbildung zum Neurochirurgen in Breslau ab 1947 über Jahrzehnte klinische Tätigkeit in Düsseldorf mit Aufbau einer entsprechenden Abteilung, 1963 ordentliche Professur. Zugehörigkeit zu SA und NSDAP, Anwartschaft NS-Ärztebund. 1945 in britische Kriegsgefangenschaft geraten, praktizierte er vorübergehend als niedergelassener Nervenarzt. Vertreter eines Nachbarfachs mit DGN-Ehrenmitgliedschaft.

    Johannes Hirschmann
    Jahrzehntelanges Wirken an der Universität Tübingen, Laufbahn vom Assistenten bis zum Direktor der Neurologischen Klinik (1962) mit Ordinariat (1966).  Forschungen u. a. zu Multipler Sklerose und Epilepsie sowie neuropsychiatrischen Themen. 1937 Eintritt in die NSDAP, von 1939-1945 Truppen- und Lazarettarzt, der ärztliche Erfahrungen aus dem Zweiten Weltkrieg in mehreren Publikationen niederlegte.

    1982
    Helmut J. Bauer

    Franz Seitelberger
    Weltweit angesehener österreichischer Forscher, Direktor des Neurologischen Instituts, ordentlicher Professor, Rektor sowie bis 1990 Leiter des Hirnforschungsinstituts in Wien. Als 22-Jähriger Mitglied einer SS-Einheit, NSDAP-Anwärter, nach den Krieg Einstufung als „Minderbelasteter“. Ab den 1950er-Jahren nutzte er Hirnpräparate von „Euthanasie“-Opfern, möglicherweise ohne Wissen um die Herkunft.

    Peter Emil Becker
    Renommierter Neurogenetiker, Namensgeber von Muskelkrankheiten, bis 1975 Ordinarius für Humangenetik in Göttingen. Während der NS-Zeit Assistent KWI für Anthropologie/Berlin und Abteilung für Erbbiologie/Freiburg. Mitglied von SA, NSDAP, NS-Ärzte- und Dozentenbund ohne politische Betätigung. 1948 als „Mitläufer“ kategorisiert. In teils autobiographischen Werken Verschweigen der Parteimitgliedschaft.

    Hans Jacob
    Nach 22 Jahren klinischer und wissenschaftlicher Tätigkeit in Hamburg mit Schwerpunkt Neuropathologie 1959 Ruf nach Marburg. 1934 Eintritt SA, 1937 NSDAP und NS-Ärztebund. Ab 1940 im Rahmen der „Begleitforschung“ zur „Euthanasie“ Untersuchung der Gehirne von ca. 40 Jugendlichen, die in den „Kinderfachabteilungen“ Langenhorn und Lüneburg getötet worden waren. Nach 1945 Einstufung als „Entlasteter“.

    Walter Birkmayer
    Wiener Neurologe, Mitentdecker der L-Dopa-Wirkung bei Parkinsonismus. Überzeugter Anhänger der NS-Biopolitik, frühe Zugehörigkeit zu NSDAP, SA, SS u. a. NS-Organisationen. Infolge Nachweises einer „nichtarischen“ Großmutter nach dem „Anschluss“ Verlust von Partei- und Hochschulpositionen, dann Wehrmachtsarzt. Nach Kriegsende und kurzzeitiger Inhaftierung nahezu bruchlose Fortsetzung der Laufbahn.

    1986
    J. Drooglever-Fortuyn

    1987
    Johannes Sayk

    1990
    Hans Schliack
    Hans Georg Mertens

    1992
    Janos Szentàgothai
    Henry Gastaut
    David H. Ingvar
    Dieter Seitz

    1994
    Klaus Poeck

    1995
    W. I. McDonald
    Marco Mumenthaler

Administrative Kommissionen

Die Kommissionen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie kümmern sich um spezielle Themen, sprechen Empfehlungen aus und beraten den Vorstand.

  • Leitende Krankenhausärzte

    Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Frank Joachim Erbguth, Nürnberg (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Wolfgang Heide, Celle (stellvertr. Sprecher)
    Prof. Dr. med. Andreas Bitsch, Teupitz
    Prof. Dr. med. Michael Fetter, Karlsbad-Langensteinbach
    Dr. med. Anna C. Gorsler, Beelitz-Heilstätten
    Prof. Dr. med. Henning Henningsen, Lüneburg
    Prof. Dr. med. Stefan Isenmann, Moers
    PD Dr. med. Hans-Christian Koennecke, Berlin
    Prof. Dr. med. Christoph Kosinski, Würselen
    Prof. Dr. med. Martin Marziniak, München-Haar
    Prof. Dr. med. Uta Meyding-Lamadé, Frankfurt/Main
    Prof. Dr. med. Wilhelm Nacimiento, Duisburg
    Prof. Dr. med. Michael Schwarz, Dortmund

    Letzte Aktualisierung: Juni 2020
  • Weiterbildung/Weiterbildungsermächtigung

    Prof. Dr. med. Gereon R. Fink, Köln/Jülich (Sprecher)
    Dr. med. Anne-Sophie Biesalski, Bochum (Junge Neurologen)
    Dr. med. Klaus Gehring, Itzehoe (BVDN-Vorsitzender)
    Dr. med. Anna Christine Gorsler, Beelitz-Heilstätten
    Prof. Dr. med. Martin Grond, Siegen
    Dr. med. Uwe Meier, Grevenbroich
    Roland Topka, München
    Prof. Dr. med. Ulf Ziemann, Tübingen
    Frauke Zipp, Mainz

    Letze Aktualisierung: Oktober 2019
    
  • Digitale Neurologie und Telemedizin

    Prof. Dr. med. Uta Meyding-Lamadé, Frankfurt am Main (Sprecherin)
    Prof. Dr. med. Heinrich Audebert, Berlin
    Prof. Dr. med. Tobias Bäumer, Lübeck
    Prof. Dr. med. Martin Grond, Siegen
    Prof. Dr. med. Rene Handschu, Neumarkt
    Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Matthias Keidel, Bad Neustadt an der Saale
    Dr. med. Michael Lang, Ulm
    Prof. Dr. med. Alexander Storch, Rostock
    Prof. Dr. med. Otto Witte, Jena

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
    
  • Anhaltszahlen/Qualitätssicherung

    Prof. Dr. med. Michael Schroeter, Köln (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Frank Joachim Erbguth, Nürnberg
    Prof. Dr. med. Gereon R. Fink, Köln/Jülich
    Prof. Dr. med. Reinhard Kiefer, Rotenburg/Wümme
    Prof. Dr. med. Christoph Redecker, Lippe-Lemgo
    Prof. Dr. med. Helmuth Steinmetz, Frankfurt am Main

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Diagnosis Related Groups (DRG)

    Prof. Dr. med. Reinhard Kiefer, Rotenburg/Wümme (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Georg Ebersbach, Beelitz-Heilstätten
    Prof. Dr. med. Wolfgang Heide, Celle
    Prof. Dr. med. Christoph Kleinschnitz, Essen
    Prof. Dr. med. Geert Mayer, Schwalmstadt-Treysa
    Prof. Dr. med. Matthias Schilling, Münster
    Prof. Dr. med. Michael Schroeter, Köln
    Prof. Dr. med. Wolfgang Wick, Heidelberg

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
    
  • Gebührenordnung

    PD Dr. med. Holger Grehl, Duisburg (Sprecher)
    Dr. med. Klaus Gehring, Itzehoe (BVDN)
    Prof. Dr. med. Rolf F. Hagenah, Rotenburg/Wümme
    Dr. med. Uwe Meier, Grevenbroich (BDN)

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
  • Klinische Studien

    Prof. Dr. med. Hajo Hamer, Erlangen (Sprecher)
    Prof. Dr. Dr. med. Sven G. Meuth, Münster (stellv. Sprecher) – Multiple Sklerose
    Prof. Dr. med. Richard Dodel, Essen – Demenz
    PD Dr. med. Charly Gaul, Königstein – Schmerz
    Dr. med. Nina Natascha Kleineberg, Köln – Junge Neurologen
    Prof. Dr. med. Luisa Klotz, Münster – Multiple Sklerose
    Prof. Dr. med. Albert Christian Ludolph, Ulm – Neurodegeneration
    Prof. Dr. med. Geert Mayer, Schwalmstadt-Treysa – Schlaf
    Dr. med. Sven Poli, Tübingen – Schlaganfall
    Prof. Dr. med. Dorothee Saur, Leipzig – Schlaganfall
    Prof. Dr. med. Bernhard J. Steinhoff, Kehl-Kork – Epilepsie
    Prof. Dr. med. Lars Timmermann, Marburg – Bewegungsstörung

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Versorgungsforschung

    Prof. Dr. med. Richard Dodel, Essen (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Hajo Hamer, Erlangen
    Dr. med. Uwe Meier, Grevenbroich (BDN)
    PD Dr. med. Yaroslav Winter, Mainz

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Grundlagenwissenschaften in der Neurologie

    Prof. Dr. med. Christoph Kleinschnitz, Essen (Sprecher)
    Dr. med. Gisa Ellrichmann, Bochum
    Prof. Dr. med. Manuel Alexander Friese, Hamburg
    Prof. Dr. med. Christian Geis, Jena
    Prof. Dr. med. Christoph Harms, Berlin
    Prof. Dr. med. Günter U. Höglinger, Hannover
    Dr. med. Franziska Ippen, Heidelberg (Junge Neurologen)
    Prof. Dr. med. Martin Kerschensteiner, München-Planegg
    PD Dr. med. Arthur Liesz, München
    Prof. Dr. Ralf Linker, Regensburg
    Prof. Dr. Dr. med. Sven Meuth, Münster
    Dr. med. Dr. rer. nat. Moritz Metelmann, Leipzig (Junge Neurologen)
    Prof. Dr. med. Waltraud Pfeilschifter, Frankfurt am Main
    Prof. Dr. med. Michael Platten, Mannheim
    Prof. Dr. med. Kathrin Reetz, Aachen
    PD Dr. med. Rebecca Schüle-Freyer, Tübingen
    Prof. Dr. med. Nurcan Üceyler, Würzburg
    Prof. Dr. med. Melanie Wilke, Göttingen

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit in der Neurologie

    Prof. Dr. med. Waltraud Pfeilschifter, Frankfurt am Main (Sprecherin)
    Prof. Dr. med. Rainer Dziewas, Münster
    Dr. med. Thomas Duwe, Hamburg
    Prof. Dr. med. Jürgen Faiss, Teupitz
    Dr. med. Jörg Glahn, Minden
    Prof. Dr. med. Horst Hummelsheim, Bennewitz bei Leipzig

    Assoziierte Mitglieder

    Prof. Dr. phil. Anne Kathrin Cassier-Woidasky, Saarbrücken
    Prof. Dr. med. Jan Mehrholz, Gera

    Letzte Aktualisierung: August 2020
  • Lehre

    PD Dr. med. Friederike Schmidt-Graf, München (Sprecherin)
    Dr. med. Anne-Sophie Biesalski, Bochum (stellvertr. Sprecherin)
    Prof. Dr. med. Peter Berlit, Berlin
    Dr. med. Katharina Bornkamm, Freiburg
    Dr. med. Jochen Brich, Freiburg
    Dr. med. Fabian Fincke, Oldenburg
    Dr. med. Lorenz Peters, Essen

    Assoziierte Mitglieder

    PD Dr. rer. nat. Tim Clarner, Aachen

    Letzte Aktualisierung: September 2020
  • Leitlinien

    Prof. Dr. med. Helmuth Steinmetz, Frankfurt am Main (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener, Essen (stellvertr. Sprecher)

    Letzte Aktualisierung: Januar 2020

Klinische Kommissionen

Die Kommissionen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie kümmern sich um spezielle Themen, sprechen Empfehlungen aus und beraten den Vorstand.

  • Demenz

    Prof. Dr. med. Jörg B. Schulz, Aachen (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Christine von Arnim, Ulm
    Prof. Dr. med. Martin Dichgans, München
    Prof. Dr. med. Richard Dodel, Essen
    Prof. Dr. med. Thomas Duning, Münster
    Prof. Dr. med. Agnes Flöel, Greifswald
    Prof. Dr. med. Gereon R. Fink, Köln/Jülich
    Prof. Dr. med. Michael T. Heneka, Bonn
    Prof. Dr. med. Kathrin Reetz, Aachen

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
  • Neuroimmunologie

    Prof. Dr. med. Harald Prüß, Berlin (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Stefan Bittner, Mainz
    Prof. Dr. med. Manuel Alexander Friese, Hamburg
    Dr. med. Birte Elias-Hamp, Hamburg
    Prof. Dr. med. Frank Hoffmann, Halle
    Prof. Dr. med. Luisa Klotz, Münster
    Prof. Dr. med. Tania Kümpfel, München
    Frederike Cosima Oertel, Berlin (Junge Neurologen)
    Prof. Dr. med. Thomas Skripuletz, Hannover
    Prof. Dr. med. Brigitte Wildemann, Heidelberg

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
  • Zerebrovaskuläre Erkrankungen

    Prof. Dr. med. Götz Thomalla, Hamburg (Sprecher)
    Dr. med. Ferdinand Bohmann, Frankfurt am Main (Junge Neurologen)
    Prof. Dr. med. Agnes Flöel, Greifswald
    Prof. Dr. med. Karl-Georg Häusler, Würzburg
    PD Dr. med. Michael Hauck, Hamburg
    Prof. Dr. med. Andreas Kastrup, Bremen
    Prof. Dr. med. Martin Köhrmann, Essen
    Prof. Dr. med. Joachim Liepert, Allensbach
    PD Dr. med. Arthur Liesz, München
    Prof. Dr. med. Simon Nagel, Heidelberg
    Prof. Dr. med. Max Nedelmann, Pinneberg
    Prof. Dr. med. Christian Nolte, Berlin
    Prof. Dr. med. Gabor Petzold, Bonn
    Prof. Dr. med. Waltraud Pfeilschifter, Frankfurt am Main
    Prof. Dr. med. Dorothee Saur, Leipzig
    Prof. Dr. med. Kristina Szabo, Mannheim

    Assoziierte Mitglieder

    Prof. Dr. med. Franziska Dorn, München (Neuroradiologie)
    Prof. Dr. med. Anastasios Mpotsaris, Aachen (Neuroradiologie)
    Prof. Dr. med. Renate Bonin-Schnabel, Hamburg (Kardiologie)
    Prof. Dr. Marcus Czabanka, Berlin (Neurochirurgie)

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Motoneuron- und Neuromuskuläre Erkrankungen

    Prof. Dr. med. Benedikt Schoser, München (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Thomas Meyer, Berlin (stellvertr. Sprecher)
    Prof. Dr. med. Stephan Zierz, Halle (stellvertr. Sprecher)
    PD Dr. med. Petra Baum, Leipzig
    PD Dr. med. Matthias Boentert, Münster
    Prof. Dr. med. Klaus-Ulrich Dillmann, Homburg
    PD Dr. med. Julian Grosskreutz, Jena
    Dr. med. Korbinian Holzapfel, Augsburg
    Prof. Dr. med. Rudolf Andre Kley, Bochum
    Dr. med. Karl Christian Knop, Hamburg
    Prof. Dr. med. Cornelia Kornblum, Bonn
    Prof. Dr. med. Helmar Lehmann, Köln
    Prof. Dr. med. Arthur Melms, Stuttgart
    Prof. Dr. med. Susanne Petri, Hannover
    Prof. Dr. med. Karlheinz Reiners, Erkelenz
    Dr. med. Jochen Schäfer, Dresden
    Prof. Dr. med. Jens Schmidt, Göttingen
    Prof. Dr. med. Christiane Schneider-Gold, Bochum
    Prof. Dr. med. Herbert Schreiber, Ulm
    Dr. med. Carsten Schröter, Bad Sooden-Allendorf
    Prof. Dr. med. Peter Paul Urban, Hamburg

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Neuroonkologie

    Prof. Dr. med. Uwe Schlegel, Bochum (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Wolfgang Wick, Heidelberg (stellvertr. Sprecher)
    Prof. Dr. med. Oliver Bähr, Aschaffenburg
    Prof. Dr. med. Norbert Galldiks, Köln
    Prof. Dr. med. Martin Glas, Essen
    PD Dr. Dr. med. Oliver Grauer, Münster
    Prof. Dr. med. Peter Hau, Regensburg
    Prof. Dr. med. Ulrich Herrlinger, Bonn
    Prof. Dr. med. Hendrik-Johannes Pels, Regensburg
    Prof. Dr. med. Michael Platten, Mannheim
    PD Dr. med. Johannes Rieger, Tübingen
    Prof. Dr. med. Joachim Steinbach, Frankfurt am Main
    Prof. Dr. med. Herwig Strik, Bamberg
    Prof. Dr. med. Ghazaleh Tabatabai, Tübingen
    Prof. Dr. med. Frank Winkler, Heidelberg

    Assoziierte Mitglieder

    Prof. Dr. med. Raymond Voltz, Köln
    Prof. Dr. med. Michael Weller, Zürich (Schweiz)
    PD Dr. med. Patrick Roth, Zürich (Schweiz)

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Neuroophthalmologie/Neurootologie

    Prof. Dr. med. Wolfgang Heide, Celle (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Sandra Becker-Bense, München
    Prof. Dr. med. Dr. h.c. Thomas Brandt, München
    PD Dr. med. Michael von Brevern, Berlin
    Prof. Dr. med. Marianne Dieterich, München
    Prof. Dr. med. Michael Fetter, Karlsbad-Langensteinbach
    Prof. Dr. med. Christoph Helmchen, Lübeck
    Prof. Dr. med. Klaus Jahn, Bad Aibling
    Prof. Dr. med. Hubert Kimmig, Villingen-Schwenningen
    Prof. Dr. med. Thomas Lempert, Berlin
    Prof. Dr. med. Mark Obermann, Seesen
    Prof. Dr. med. Holger Rambold, Altötting
    Prof. Dr. med. Tjalf Ziemssen, Dresden
    PD Dr. med. Andreas Zwergal, München

    Assoziierte Mitglieder

    Prof. Dr. med. Elmar Pinkhardt, Ulm
    PD Dr. med. Konrad Peter Weber, Zürich (Schweiz)
    Prof. Dr. med. Martin Westhofen, Aachen
    Prof. Dr. med. Helmut Wilhelm, Tübingen

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
    
  • Schmerz

    Prof. Dr. med. Gunnar Wasner, Kiel (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Ralf Baron, Kiel (stellvertr. Sprecher)
    Prof. Dr. med. Frank Birklein, Mainz
    Prof. Dr. med. Stefan Braune, Prien
    Prof. Dr. med. Karl-Heinz Grotemeyer, Saarbrücken
    PD Dr. med. Heidrun Krämer-Best, Gießen
    Prof. Dr. med. Christian Maihöfner, Fürth
    Prof. Dr. med. Walter Paulus, Göttingen
    Dr. med. Oliver Rommel, Bad Wildbad
    Prof. Dr. med. Claudia Sommer, Würzburg
    Prof. Dr. med. Andreas Straube, München
    Prof. Dr. med. Martin Tegenthoff, Bochum
    Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Thomas R. Tölle, München
    Prof. Dr. med. Karl Wessel, Braunschweig

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
  • Schlaf

    Prof. Dr. Pitt Young, Bad Feilnbach (Sprecher)
    PD Dr. Matthias Boentert, Münster
    Dr. Anna Heidbreder, Innsbruck
    Dr. Wiebke Hermann, Rostock
    PD Dr. Ulf Kallweit, Witten
    PD Dr. Jan Rémi, München
    Prof. Dr. Claudia Trenkwalder, Kassel
    Dr. Bertold Voges, Hamburg

    Letzte Aktualisierung:Oktober 2020
  • Geriatrie

    Prof. Dr. med. Martin Grond, Siegen (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Richard Dodel, Essen
    Dr. med. Thomas Günnewig, Recklinghausen
    Prof. Dr. med. Andreas H. Jacobs, Münster/Bonn
    Prof. Dr. med. Walter Maetzler, Kiel
    Prof. Dr. med. Thomas Mokrusch, Lingen
    Prof. Dr. med. Roland Nau, Bovenden-Eddingehausen
    Prof. Dr. med. Peter D. Schellinger, Minden
    Prof. Dr. med. Jörg B. Schulz, Aachen
    Dr. med. Heinz Ludwig Unger, Bad Neuenahr-Ahrweiler

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
  • Neurogenetik

    Prof. Dr. med. Thomas Gasser, Tübingen (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Katrin Bürk, Kassel
    Prof. Dr. med. Martin Dichgans, München
    Prof. Dr. med. Günter U. Höglinger, Hannover
    Prof. Dr. med. Christoph Kamm, Rostock
    Prof. Dr. med. Christine Klein, Lübeck
    Prof. Dr. med. Thomas Klockgether, Bonn
    Prof. Dr. med. Rejko Krüger, Luxemburg
    Prof. Dr. Dr. med. Gregor Kuhlenbäumer, Kiel
    Prof. Dr. med. Alexander Münchau, Lübeck
    Prof. Dr. med. Juliane Winkelmann, München

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Neurologische Intensivmedizin

    Prof. Dr. med. Georg Gahn, Karlsruhe (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Jörg Berrouschot, Altenburg
    Prof. Dr. med. Julian Bösel, Kassel
    Prof. Dr. med. Christian Dohmen, Bonn
    Dr. med. Eileen Gülke, Hamburg (Junge Neurologen)
    Prof. Dr. med. Hans-Christian Hansen, Neumünster
    Prof. Dr. med. Dr. Hagen Bernhard Huttner, Erlangen
    Dr. med. Wolf-Dirk Niesen, Freiburg im Breisgau
    Prof. Dr. med. Thomas Pfefferkorn, Ingolstadt

    Assoziierte Mitglieder

    Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Jürgen Konczalla, Frankfurt am Main (Neurochirurgie)
    PD Dr. med. Patrick Schramm, Mainz (Anästhesie)

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
  • Neurologische Notfallmedizin

    Prof. Dr. med. Helge Roland Topka, München (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Matthias Klein, München (stellvertr. Sprecher)
    Dr. med. Frank Andres, Reutlingen
    Prof. Dr. med. Mathias Bähr, Göttingen
    Prof. Dr. med. Gerhard Jan Jungehülsing, Berlin
    Prof. Dr. med. Andreas Kastrup, Bremen
    Dr. med. Wolf-Dirk Niesen, Freiburg im Breisgau
    Prof. Dr. med. Christoph Johannes Ploner, Berlin
    Prof. Dr. med. Holger Poppert, Wiesbaden

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
  • Prävention in der Neurologie

    Prof. Dr. med. Stefan Isenmann, Moers (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Agnes Flöel, Greifswald (stellvertr. Sprecherin)
    Prof. Dr. med. Maryam Balke, München
    Dr. med. Alexander Heinrich Nave, Berlin
    Prof. Dr. med. Carl-Detlev Reimers, Bremen
    PD Dr. med. Dr. phil. Iris Reuter, Gießen
    Dr. med. Sina Catherine Rosenkranz, Hamburg
    Prof. Dr. med. Andreas Straube, München
    Prof. Dr. med. Barbara Tettenborn, St. Gallen (Schweiz)

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Neurologische Palliativmedizin

    Prof. Dr. med. Stefan Lorenzl, Hausham (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Roman Rolke, Aachen (stellvertr. Sprecher, DGP)
    Prof. Dr. med. Joseph Claßen, Leipzig
    Dr. med. Markus Ebke, Nümbrecht
    PD Dr. med. Carsten Eggers, Köln
    PD Dr. med. Berend Feddersen, München
    PD Dr. med. Heidrun Golla, Köln
    Dr. med. Torsten Grehl, Essen
    PD Dr. med. Julian Großkreutz, Jena
    Prof. Dr. med. Sylvia Kotterba, Leer
    Prof. Dr. med. Thomas Meyer, Berlin
    Prof. Dr. med. Thomas Mokrusch, Lingen
    Prof. Dr. med. Wilhelm Nacimiento, Duisburg
    Dr. med. Wilfried Schupp, Herzogenaurach

    Assoziierte Mitglieder

    Dr. med. Benjamin Ilse, Jena (DGP)
    Dr. med. Georg Nübling, München (DGP)
    Carmen Richinger, München (DGP)
    Dr. med. Tobias Steigleder, Erlangen (DGP)

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Irreversibler Hirnfunktionsausfall

    Prof. Dr. med. Stephan Brandt, Berlin (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Frank Joachim Erbguth, Nürnberg
    Prof. Dr. med. Georg Gahn, Karlsruhe
    Dr. med. Albrecht Günther, Jena
    Prof. Dr. med. Hans-Christian Hansen, Neumünster
    Dr. med. Wolf-Dirk Niesen, Freiburg im Breisgau
    PD Dr. med. Christoph Terborg, Hamburg
    Prof. Dr. med. Uwe Walter, Rostock

    Beratende Mitglieder

    Prof. Dr. med. Cornelius Weiller, Freiburg im Breisgau

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2020
  • Psychosomatische Neurologie

    Prof. Dr. med. Uwe Schlegel, Bochum (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Marianne Dieterich, München
    Dr. med. Christos Ganos, Berlin
    Dr. med. Matthias Hoheisel, Berlin
    Dr. med. Rosa Michaelis, Herdecke
    Dr. med. Stoyan Popkirov, Bochum
    Prof. Dr. med. Roger Schmidt, Konstanz

    Assoziierte Mitglieder

    Prof. Dr. med. Claas Lahmann, Freiburg
    Dr. med. Anna Philine Senf-Beckenbach, Berlin

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Kognitive Neurologie

    Prof. Dr. med. Thomas Frank Münte, Lübeck (Sprecher)
    Prof. Dr. med. Agnes Flöel, Greifswald
    Prof. Dr. med. Dorothee Saur, Leipzig

    Assoziierte Mitglieder

    Prof. Dr. rer. nat. habil. Sandra-Verena Müller, Wolfenbüttel (GNP)
    Prof. Dr. med. Mircea Ariel Schoenfeld, Heidelberg (akad. Vertreter der Reha)

    Letzte Aktualisierung: Oktober 2019
  • Bewegungsstörungen

    Prof. Dr. med. Daniela Berg, Kiel (Sprecherin)
    Dr. med. Jos Steffen Becktepe, Kiel
    Prof. Dr. med. Norbert Brüggemann, Lübeck
    PD Dr. med. Carsten Eggers, Marburg
    Dr. med. Heinz Herbst, Stuttgart
    Prof. Dr. med. Günter U. Höglinger, Hannover
    PD Dr. med. Franziska Johanna Hopfner, Kiel (Junge Neurologen)
    Prof. Dr. med. Stephan Klebe, Essen
    Prof. Dr. med. Bernhard Landwehrmeyer, Ulm
    PD Dr. med. Johannes Levin, München
    Prof. Dr. med. Brit Mollenhauer, Kassel
    Dr. med. Ralf Reilmann, Münster
    Prof. Dr. med. Ludger Schöls, Tübingen
    Prof. Dr. med. Kirsten Zeuner, Kiel

    Letzte Aktualisierung: Juli 2019
  • Epilepsien und Synkopen

    Prof. Dr. med. Felix Rosenow, Frankfurt am Main (Sprecher)
    Dr. med. Ralf Berkenfeld, Neukirchen-Vluyn
    Dr. med. Julia Geithner, Berlin (Junge Neurologen)
    Prof. Dr. med. Christina Haubrich, Düsseldorf
    PD Dr. med. Christoph Kellinghaus, Osnabrück
    Prof. Dr. med. Susanne Knake, Marburg
    Prof. Dr. med. Bettina Schmitz, Berlin
    Dr. med. Anke Maren Staack, Kehl-Kork
    Prof. Dr. med. Adam Strzelczyk, Frankfurt am Main
    Prof. Dr. med. Yvonne Weber, Tübingen

    Letzte Aktualisierung: Januar 2020