Presse

Pressemitteilungen

Hier finden Sie die aktuellen Presseinformationen und öffentlichen Stellungnahmen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie in chronologischer Reihenfolge.

08.06.2021

Vagus-Stimulationstherapie bei persistierender Armparese nach Schlaganfall

Häufig ist nach einem Schlaganfall auch die Motorik eines Armes betroffen. Wenn die Beeinträchtigung über mehr als sechs Monate besteht, wird es schwierig, mit zusätzlichen Rehabilitationsmaßnamen weitere Verbesserungen zu erreichen. Mit einem Trainingsprogramm und der während der Übungen durchgeführten elektrischen Stimulation des Vagus-Nervs (ähnlich einem Herzschrittmacher) konnte in einer Studie [1] bei vielen Patienten eine […]

28.05.2021

94. DGN-Kongress 2021: Aus Fairness „online plus“ statt hybrid!

Die Pandemielage ist volatil. Niemand kann die Situation im Herbst sicher einschätzen, keiner vorhersehen, welche neuen Faktoren die Lage beeinflussen werden. Trotz berechtigter Hoffnung auf Eindämmung der SARS-CoV-2-Infektionszahlen bleibt letztlich Unsicherheit, was die Organisation großer Events erschwert und ihre Planung risikoreich macht. Aus Fairness und Verantwortungsgefühl gegenüber Partnern, Ausstellern und Sponsoren hat die DGN entschieden, […]

25.05.2021

Neue, komplett überarbeitete Leitlinie zur Therapie des ischämischen Schlaganfalls

Aktuell wurde von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) e.V. und der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) die aktualisierte und erweiterte S2e-Leitlinie zur Akuttherapie des ischämischen Schlaganfalls publiziert. Die zügige und richtige Behandlung nach einem Schlaganfall rettet Leben und kann bleibende Schäden verhindern. Die Leitlinien geben klare Empfehlungen zum genauen Vorgehen, auch in speziellen Situationen. Neu sind […]

21.05.2021

Moderne Liquordiagnostik erlaubt frühzeitige Differenzialdiagnose und Klassifikation neurologischer Erkrankungen

Die sichere Diagnose von Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) sowie die Differenzierung verschiedener entzündlicher Erkrankungen gestaltet sich oft schwierig. Nicht immer sind unterschiedliche Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Neuromyelitis optica oder Autoimmunenzephalitiden bei Erstbefundung sicher voneinander abzugrenzen. Eine Arbeitsgruppe aus Münster identifizierte Biomarker-Signaturen im Liquor (Nervenwasser), die zukünftig zur sicheren Diagnose herangezogen werden können – und […]