Ohne Booster kein ausreichender Schutz vor der Omikron-Variante

© iStock/Naeblys

Genesene ohne zusätzliche Impfung und Geimpfte ohne Booster sind wohl unzureichend vor einer Infektion mit der Omikron-Variante von SARS-CoV-2 geschützt. So variieren die Ergebnisse von Antikörper-Neutralisationstests je nach Infektions- und Impfstatus [1, 2]. Daten aus Südafrika [3] zufolge schlägt sich der Immun-Escape, der B.1.1.529 offenbar gelingt, auch in höheren Infektionsraten bei Geimpften nieder. Die Hospitalisierungsrate war in dem Land allerdings unter Omikron-Dominanz nicht so hoch wie in der vorangegangen Infektionswelle.

Im Vergleich zum SARS-CoV-2-Wildtyp Wuhan-hu-1 weist B.1.1.529 (Omikron-Variante) 32 Mutationen im Spike-Protein auf. Das legt nahe, dass die auf Wuhan-hu-1-basierenden COVID-19-Impfstoffe ebenso wie frühere SARS-CoV-2-Infektionen womöglich weniger vor einer Infektion mit Omikron schützen. Dazu gibt es jetzt immer mehr Daten.

In der südafrikanischen Provinz Gauteng haben Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen die Wirksamkeit von zwei Impfungen mit BNT162b2 (Pfizer/BioNTech) im Hinblick auf Hospitalisierungen wegen COVID-19 untersucht [3]. Verglichen wurden Daten von 133.437 PCR-Tests aus der Prä-Omikron-Ära vom 1.9.-30.10.2021 und von 78.173 Tests vom 15.11.-7.12.2021, als schon mehr als 75% der SARS-CoV-2-Infektionen in Südafrika auf Omikron zurückzuführen waren.

Vor Omikron wurden 28,6 % und während der Omikron-Dominanz 41,4% der PCR-Tests mindestens 14 Tage nach Zweitimpfung veranlasst. Die Positivraten lagen bei 6,4% und 24,4%. Stationär aufgenommen werden mussten 10,8% und 2,2% der Test-Positiven. Die Impfung verhinderte Klinikaufnahmen somit auch noch in der Omikron-Phase, allerdings nur noch mit einer Wirksamkeit von 70% im Vergleich zu zuvor 93%.

Ein Team aus New York konnte durch Messungen neutralisierender Antikörper-Titer belegen, dass B.1.1.529 ein deutlicher Immun-Escape gelingt [1]. Zugleich zeigten sie aber auch, dass Boostern und das Impfen von Genesenen durchaus einen substanziellen Schutz gegenüber Omikron und ein vergleichbares, synthetisches Spikeprotein mit 20 Mutationen (PMS20) erzeugt. Untersucht wurden 169 Plasmaproben von 47 Personen, die genesen oder geimpft waren oder beides. Einen und sechs Monate nach Infektion waren die 50%-Neutralisationstiter (NT50) – sie entsprechen der Probenverdünnung, bei der die Infektion im Vergleich zu einer nicht mit Antikörpern behandelten Viruskontrolle um 50% gehemmt wird – im Mittel für PMS20 60- und 37-mal und für Omikron 58- und 32-mal geringer als für Wuhan-hu-1. Rund einen und fünf Monate nach Zweifach-Impfung mit einem mRNA-Impfstoff waren die NT50-Werte für PMS20 187- und 58-mal und für Omikron 127- und 27-mal niedriger als für Wuhan-hu-1. Wer nur einmalig Ad26.COV2.S (Johnson & Johnson/Janssen) erhalten hatte, besaß keine messbare Neutralisierungsaktivität gegenüber PMS20 und Omikron. Durch Impfung von Genesenen und Boostern von zweimal mit einer mRNA-Vakzine Geimpften ließen sich hingegen wieder Neutralisierungstiter von 1411-56537 erzielen. Vor allem bei Genesenen: Sie hatten nach Impfung NT50-Werte gegenüber Wuhan-hu-1, PMS20 und Omikron, die 238-, 214- und 154-mal höher waren als in der Konvaleszenz-Phase nach der Infektion.

Eine Arbeitsgruppe aus Israel untersuchte bei 40 Mitarbeitenden im Gesundheitswesen, von denen 20 zwei und 20 drei Dosen BNT162b2 erhalten hatten, ebenfalls die Neutralisierungsaktivität in vitro [2]. Sie fanden mehr als fünf Monate nach zweimaliger Impfung nur noch eine niedrige Neutralisationswirksamkeit gegenüber dem Wildtyp und Delta und keine wirksame Neutralisation von Omikron. Die Wirksamkeit stieg nach der dritten Dosis wieder deutlich um den Faktor 100, war aber auch dann noch viermal schwächer ausgeprägt als gegen Delta.

[1] Schmidt F, Muecksch F, Weisblum Y et al.: Plasma neutralization properties of the SARS-CoV-2 Omicron variant. medRxiv [Preprint]. 2021 Dec 13:2021.12.12.21267646.

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.12.12.21267646v1

[2] Nemet I, Kliker L, Lustig Y et al.: Third BNT162b2 Vaccination Neutralization of SARS-CoV-2 Omicron Infection. N Engl J Med. 2021 Dec 29.

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMc2119358

[3] Collie S, Champion J, Moultrie H et al.: Effectiveness of BNT162b2 Vaccine against Omicron Variant in South Africa. N Engl J Med. 2021 Dec 29.

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMc2119270

Nach oben springen