Fluticasone-Nasenspray und Triamcinolon-Salbe helfen womöglich bei Anosmie und Dysgeusie

©iStock/bluecinema

Wie eine aktuelle offene Studie [1] zeigt, könnte die lokale Applikation von Steroiden bei den häufigen neurologischen Symptomen von COVID-19 hilfreich sein. Fluticasone-Nasenspray verbesserte die Geruchswahrnehmung und lokal applizierte Triamcinolon-Salbe den Geschmacksinn von COVID-19-Patientinnen und -Patienten, die unter Anosmie und Dysgeusie litten. Eine weitere Studie zeigte, dass das Ausmaß einer Anosmie bei stationär behandlungsbedürftigen COVID-19-Patienten prognostisch relevant sein könnte.

In der prospektiven interventionellen Studie aus Indien [1] wurden 120 Patientinnen und Patienten mit PCR-bestätigter COVID-19-Erkrankung und Anosmie und Dysgeusie randomisiert mit Fluticasone-Nasenspray und Triamcinolon-Salbe behandelt. Das Alter war in den Gruppen mit und ohne Therapie ähnlich (51,2 bzw. 50,9 Jahre), in beiden Gruppen waren weniger Frauen als Männer eingeschlossen (28,3% in der Kontrollgruppe vs. 25% in der Therapiegruppe). Nach fünftägiger Behandlung mit Fluticasone-Nasenspray und Triamcinolon-Salbe verbesserten sich die Geruchs- und Geschmackwahrnehmungen in der Therapiegruppe deutlich. In der Kontrollgruppe blieben die Riech- und Schmeckstörungen bestehen. Um eine zuverlässige Aussage machen zu können, ist sicher eine kontrollierte verblindete Studie erforderlich.

Wir hatten im letzten Jahre berichtet, dass Patienten mit einer Anosmie eine insgesamt günstigere Prognose ihrer COVID-19-Infektion haben. In einer brasilianischen Studie [2] wurde nun das Ausmaß einer Riechstörung bei 82 hospitalisierten SARS-CoV-2-Patienten hinsichtlich der prognostische Aussagekraft untersucht. Fast 88% hatten bei Einweisung eine olfaktorische Dysfunktion. Je nach Ausprägung der Geruchsstörung wurden sie in verschiedene Schweregruppen eingeteilt und es zeigte sich, dass Patientinnen und Patienten mit in Folge schweren COVID-19-Verläufen bei stationärer Aufnahme eine stärkere olfaktorische Dysfunktion aufwiesen als jene, die nicht so schwer erkrankten.

[1] Chandra Veer Singh, Shraddha Jain, SanaParveen. The outcome of fluticasone nasal spray on anosmia and triamcinolone oral paste in dysgeusia in COVID-19 patients. American Journal of Otolaryngology. Volume 42, Issue 3, May–June 2021, 102892

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S019607092030586X?dgcid=rss_sd_all

[2] Lucas Resende, Lucinda Mangia, Marcelly Botelho Soares, Thiago Sasso et al. Objective evaluation and predictive value of olfactory dysfunction among patients hospitalized with COVID-19. Auris Nasus Larynx. 2021.

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S038581462100033X

Nach oben springen