Durchbruchsinfektionen mit Delta: Impfung verringert Viruslast nur kurzfristig

© iStock/bymuratdeniz

Auch dort, wo viele Menschen gegen COVID-19 geimpft sind, breitet sich die Delta-Variante rasch aus. Immer wieder gibt es Durchbruchsinfektionen bei Geimpften. Eine britische Studie [1] ist jetzt der Übertragung bei Geimpften und Ungeimpften im ambulanten Bereich auf den Grund gegangen. Das Fazit: Voll-Geimpfte mit Durchbruchsinfektion haben eine genauso hohe maximale Viruslast wie ungeimpfte Infizierte und können die Erkrankung auf Haushaltskontakte übertragen. Eine Studie aus Israel liefert derweil Daten, nach denen eine Booster-Impfung mit BNT162b2 die offenbar rasch nachlassende Wirksamkeit gegen die Delta-Variante wiederherstellen könnte – im Falle einer Infektion gelingt damit wieder eine Reduktion der Viruslast.

Eine britische Arbeitsgruppe hat für die prospektive Kohortenstudie „Assessment of Transmission and Contagiousness of COVID-19 in Contacts“ zwischen September 2020 und September 2021 602 ambulante Kontaktpersonen von 471 infizierten Indexpatientinnen und -patienten über das nationale Kontaktnachverfolgungsprogramm rekrutiert. Die Teilnehmenden mussten mindestens fünf Jahre alt sein und 14-20 Tage lang täglich einen Rachenabstrich für einen PCR-Test machen. Unter Berücksichtigung des Impfstatus wurden unter anderem für 231 Kontaktpersonen von 162 mit der Delta-Variante (B.1.617.2) infizierte Index-Fälle Daten zur Übertragung und zur Kinetik der Viruslast ausgewertet [1].

Die Sekundärübertragungsrate („secondary attack rate“, SAR) lag für komplett geimpfte Haushaltskontakte bei 25% und bei Ungeimpften bei 38%. Dabei machte der Impfstatus des Überträgers keinen Unterschied: Die Übertragungsrate lag bei 25%, wenn er geimpft war, und bei 23%, wenn er nicht geimpft war. 39% der Übertragungen auf Voll-Geimpfte gingen von ebenfalls voll-geimpften Überträgern aus. Das Infektionsrisiko stieg 2-3 Monate nach der letzten Impfdosis mit der Zeit an. Was die maximal verzeichnete Viruslast im Abstrich anging, ergab sich kein Unterschied in Abhängigkeit vom Impfstatus und der jeweiligen Virusvariante, lediglich ein leichter Anstieg mit dem Alter der Patientinnen und Patienten. Eine höhere maximale Viruslast korrelierte individuell mit einem raschen initialen Anstieg der Viruslast und einem langsameren Rückgang. Offenbar beeinflusst die initiale Virus-Wirt-Interaktion den weiteren Verlauf. Bei Geimpften mit der Delta-Variante fiel die Viruslast rascher ab als bei den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Studienergebnisse legen nahe, dass die Impfung offenbar Übertragungen der Deltavariante in Haushalten nicht verhindert.

Hinweise darauf, dass hier womöglich Booster-Impfungen helfen könnten, liefert eine Studie aus Israel [2]. Darin wurde die Viruslast bei mehr als 16.000 Menschen ab 20 Jahren untersucht, die sich zwischen dem 28. Juni und dem 9. September 2021 mit SARS-CoV-2 infizierten. Zu der Zeit machte die Deltavariante in Israel mehr als 93% der SARS-CoV-2-Infektionen aus. Unter den Infizierten waren 3.100 Ungeimpfte sowie fast 13.000 zweimal mit BNT162b2 Geimpfte mit Durchbruchsinfektion und 519 Geimpfte, die bereits einen Booster erhalten hatten und sich dennoch infizierten.

Betroffene, deren Impfung erst kurz zurücklag, hatten eine etwa zehnmal niedrigere Viruslast als Ungeimpfte, ähnlich wie es bei früheren Virusvarianten beobachtet wurde. Dieser Effekt verringerte sich bei Delta aber schon zwei Monate nach der Impfung und verschwand nach einem halben Jahr gänzlich. Eine Booster-Impfung konnte dem entgegenwirken: Wer nach einer dritten Impfung eine Durchbruchsinfektion erlitt, hatte eine deutlich reduzierte Viruslast. Wie lange der Booster-Effekt anhält, bleibt abzuwarten. Zusammen mit anderen Maßnahmen, wie Abstandhalten und Maske-Tragen, könnte damit die weitere Ausbreitung der Pandemie gebremst werden.

[1] Singanayagam A, Hakki S, Dunning J et al. Community transmission and viral load kinetics of the SARS-CoV-2 delta (B.1.617.2) variant in vaccinated and unvaccinated individuals in the UK: a prospective, longitudinal, cohort study. Lancet Infect Dis 2021. Published Online October 28, 2021.

https://www.thelancet.com/journals/laninf/article/PIIS1473-3099(21)00648-4/fulltext

[2] Levine-Tiefenbrun M, Yelin I, Alapi H et al. Viral loads of Delta-variant SARS-CoV-2 breakthrough infections after vaccination and booster with BNT162b2. Nat Med. 2021 Nov 2.

https://www.nature.com/articles/s41591-021-01575-4

Nach oben springen