Aktuelle Studie belegt hohe Wirksamkeit der Impfung mit BNT162b2 bei Jugendlichen

© iStock/South_agency

Mitte August 2021 aktualisierte die STIKO ihre COVID-19-Impfempfehlung und empfahl eine Impfung gegen SARS-CoV-2 für alle 12- bis 17-Jährigen, während sie zuvor in dieser Altersgruppe nur bei bestimmten Indikationen (Vorerkrankungen mit erhöhtem Risiko für schweren COVID-19-Verlauf; vulnerable Personen ohne ausreichenden Immunschutz im persönlichen Umfeld; berufliche Exposition gegenüber SARS-CoV-2) angeraten war. Eine Fallkontrollstudie belegte nun die hohe Wirksamkeit der Impfung im Hinblick auf kritische Krankheitsverläufe bei Jugendlichen im „real world“-Setting.

Eine US-Studie untersuchte 445 Fälle von schwer an COVID-19-erkrankten Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren zwischen dem 1. Juli bis 25. Oktober 2021 (Delta-Variante) und stellte sie 777 gesunden Kontrollen gegenüber. Es zeigte sich, dass von den schwer Erkrankten nur 4% vollständig geimpft waren, in der Kontrollgruppe hingegen 36%. Von den 180 intensivpflichtig Erkrankten waren nur zwei vollständig geimpft. Bei 127 Jugendlichen wurden lebenserhaltende Maßnahmen notwendig. Zwei ungeimpfte Studienteilnehmende verstarben.

Im Ergebnis zeigte sich, dass der Schutz vor Hospitalisierung durch die Impfung mit BNT162b2 in dieser Altersgruppe 94 % betrug, der Schutz vor Intensivpflichtigkeit bzw. der Notwendigkeit lebenserhaltender Maßnahmen jeweils 98%. Damit erwies sich die Impfung als hocheffektiv.

[1] Olson SM, Newhams MM, Halasa NB et al. Overcoming Covid-19 Investigators. Effectiveness of BNT162b2 Vaccine against Critical Covid-19 in Adolescents. N Engl J Med. 2022 Feb 24;386(8):713-723. doi: 10.1056/NEJMoa2117995. Epub 2022 Jan 12.

https://www.nejm.org/doi/10.1056/NEJMoa2117995?url_ver=Z39.88-2003&rfr_id=ori:rid:crossref.org&rfr_dat=cr_pub%20%200pubmed

Nach oben springen