27. Neurokolloquium der Klinik und Hochschulambulanz für Neurologie Charité – Universitätsmedizin in Berlin

Samstag, 13. Februar 2021  |  09:00 Uhr — 13:00 Uhr
Ort

Klinik und Hochschulambulanz für Neurologie
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Direktor: Prof. Dr. Matthias Endres
Charitéplatz 1, 10117 Berlin
Tel. (030) 450 560 102
Fax (030) 450 7560 932

Kurzinfo

Thema: »Neurologie 2021: Was gibt es Neues?«

Anmeldung: Bitte über unsere virtuelle Veranstaltungsseite www.charite-neurologie-virtuell.de.

Teilnahmegebühr: keine

Die Veranstaltung wurde von der Berliner Ärztekammer mit
4 PUNKTEN zertifiziert.

Zum Gesamtprogramm
    Einladung

    Sehr geehrte Frau Kollegin,
    sehr geehrter Herr Kollege,

    ganz herzlich möchte ich Sie wieder zu unserem traditionellen Neurokolloquium einladen, welches im Jahr 2021 in die 27. Runde geht. Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Situation haben wir entschieden, das Symposium in einem virtuellen Format anzubieten, gleichzeitig aber das lebendige und interaktive Format unserer Veranstaltung aufrechtzuerhalten. Vorgesehen ist, die Veranstaltung live aus einem Hörsaal der Charité zu übertragen und Sie dann als virtuelle Teilnehmer die Möglichkeit haben, alle Vorträge direkt mit uns zu diskutieren, entweder direkt im Live-Kanal oder über die Chat-/Kommentar-Funktion. Als Partner für die professionelle Durchführung steht uns die Agentur »Kaiserwetter« zur Seite.

    Auch in diesem Jahr soll es wieder zu allem Neuen und Wichtigen aus der Neurologie für das Jahr 2021 gehen. Als Highlight haben wir einen Block zu »COVID-19 und Neurologie« vorgesehen. Als Gastredner konnten wir Herrn Prof. Dr. Christian Drosten (Direktor des Instituts für Virologie der Charité) gewinnen: er wird uns aus erster Hand berichten, was im Jahr 2021 auf uns zukommen wird! Bitte melden Sie sich verbindlich über unsere Website für das Symposium an. Die Teilnahme ist in diesem Jahr für Sie kostenlos.

    Auch im virtuellen Format freue ich mich sehr auf ein interessantes sowie lebhaftes Symposium und natürlich auf die angeregte Diskussion mit Ihnen.

    Matthias Endres

     

    Dank an die Firmen
      • AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG,
      • Alexion Pharma Germany GmbH,
      • Allianz Bristol Myers Squibb GmbH & Pfizer Pharma GmbH,
      • Bayer Vital GmbH,
      • BIAL Deutschland GmbH,
      • CSL Behring GmbH (600 EUR),
      • Desitin Arzneimittel GmbH
      • LICHER MT GmbH,
      • Lilly Deutschland GmbH
      • Medtronic GmbH
      • Merck Serono GmbH,
      • Mylan Germany GmbH,
      • Roche Diagnostics Deutschland GmbH (500 EUR),
      • Sintetica GmbH,
      • Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG,
      • UCB Pharma GmbH
      • Zambon GmbGx

    für die freundliche Unterstützung der Veranstaltung in Höhe von je 1.000 € (Organisation / Raummiete etc.)

    (Offenlegung der Unterstützung der Veranstaltung gemäß erweiterter Transparenzvorgabe
    des FSA-Kodex Fachkreise, §20 Abs. 5)