Aufruf zur Einreichung von Programmvorschlägen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

vom 3.–6. November 2021 wird der 94. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie voraussichtlich als hybrider Kongress mit Präsenzanteil in Berlin stattfinden. Sollte die COVID-19-Pandemie dies unmöglich machen, werden wir wieder auf das rein digitale Format zurückgreifen, das sich in 2020 bewährt hat.

Wir möchten dafür jetzt das wissenschaftliche Programm gestalten und bitten Sie dabei um Ihre aktive Unterstützung. Wegen des zumindest teilweise digitalen Charakters des Kongresses steht nur eine begrenzte Anzahl definierter Time-Slots für das wissenschaftliche Programm zur Verfügung. Und die Reduktion von Parallelveranstaltungen war ein im Rahmen der letzten Evaluation besonders oft geäußerter Wunsch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Kongresses.

Wir laden Sie ein, sich bis zum 31. März 2021 mit einem Programmvorschlag um einen Slot von 90 Minuten zu bewerben. Das Prozedere unterscheidet sich in einigen Punkten vom früheren „Einreichen von Symposiumsvorschlägen“ (s. unten).

In dem Programmvorschlag sollen zu einem Leitthema aktuelle wissenschaftlich innovative Beiträge und potentielle Vortragende benannt werden. Bei der Bewerbung sind folgende Kriterien besonders zu beachten:

  • Grad der wissenschaftlichen Relevanz
  • Ausgewogener Anteil an weiblichen und männlichen Sprechern inkl. Vorsitz sowie Einbindung junger Kolleginnen und Kollegen
  • Klarer klinischer Bezug (Bench-to-bedside)
  • Nach Möglichkeit interaktive Elemente wie Pro-Contra-Diskussion
  • Einplanung von mindestens drei Nachwuchswissenschaftlern mit Kurzvorträgen
    (Auswahl aus den eingereichten Abstracts möglich)

Die Einhaltung dieser Kriterien wird von den Kongress-Sekretären geprüft. Bewerbungen, welche die Kriterien erfüllen, werden einem Review unterzogen.

Wir bitten Sie, Ihre Bewerbungen mit Themen, möglichen Vortragenden und Abstract bis zum 31. März 2021 per E-Mail an kongress@dgn.org einzureichen.

Template Bewerbung zum Download

Programmvorschläge zu folgenden Topics sind möglich:

  1. Neuroimmunologie (einschließlich Multiple Sklerose)
  2. Neurologische Intensiv- und Notfallmedizin (Neurotraumatologie, Hirntod)
  3. Bewegungsstörungen
  4. Schlaganfall
  5. Epilepsie und Sturzanfälle
  6. Neuroonkologie
  7. Neuroinfektiologie
  8. Demenzen
  9. Erkrankungen von Rückenmark, Nerv und Muskel
  10. Hirnnervenerkrankungen (einschließlich Schwindel)
  11. Neurogenetik und seltene Erkrankungen
  12. Neuropsychologie, Rehabilitation
  13. Schmerz
  14. Sonstiges (Schlaf, Leitlinien, Evidenzbasierte Medizin, Ökonomie, Epidemiologie)

Auswahl der Vorsitzenden/Vortragenden

Vorsitzende sollten auch Vortragende in der Sitzung sein. Pro Symposium darf max. ein/e Vorsitzende/r / Vortragende/r aus Europa eingeladen werden. Für Vorsitzende/Vortragende aus Ländern außerhalb Europas bedarf es der vorherigen Genehmigung durch die DGN (kongress@dgn.org).

Es ist, anders als im früheren Verfahren, nicht notwendig, vor Einreichung der Vorschläge eine definitive Zusage der Vortragenden einzuholen; die Verfügbarkeit der Vortragenden sollte allerdings realistisch sein. Die Einladung der Vortragenden sollte erst nach Annahme des Programmvorschlags erfolgen.

Jede/r Vortragende kann maximal in zwei Veranstaltungen Vorträge halten, jede/r Vorsitzende max. zwei Vorsitze im Kongressprogramm übernehmen.

Benachrichtigung über Annahme des Programmvorschlags

Nach erfolgter Evaluation durch die Review-Gruppen wird die Steuerungsgruppe über die Annahme der Vorschläge entscheiden und ggf. Vorschläge zur Modifikation machen, anschließend wird der Einreicher über die Annahme informiert.

Erstattung von Aufwendungen

Alle eingeladenen Vorsitzenden/Vortragenden werden von der DGN automatisch und kostenfrei für den gesamten Kongress registriert.

Darüber hinaus erhalten alle eingeladenen Vorsitzenden/Vortragenden einen Reisekostenzuschuss für die Aufwendungen, die durch Anreise und Übernachtung entstehen.

Vorsitzende/Vortragende aus dem Ausland werden die tatsächlichen Reisekosten sowie zwei Übernachtungen erstattet.

Vergütungen entfallen, sobald der/die Vorsitzende/Vortragende bei einer Industrieveranstaltung tätig wird. Am Kongressort (Kongressstadt und ca. 25 km Umkreis) ansässige Vorsitzende/Vortragende bekommen keine Kosten erstattet.

Voraussichtlich im Mai 2021 erhalten alle eingeladenen Vorsitzende/Vortragende ein Schreiben der DGN mit den logistischen Informationen zum Kongress.

Bei Fragen steht Ihnen unser Kongressmanagement unter kongress@dgn.org gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Programmvorschläge und verbleiben

mit den besten kollegialen Grüßen,

Ihre

Prof. Dr. Christian Gerloff
DGN-Präsident & Vorsitzender der Steuerungsgruppe
Prof. Dr. Mathias Bähr
Kongresspräsident
Prof. Dr. Martin S. Weber
Kongresssekretär
Prof. Dr. Jan Liman
Kongresssekretär